Damals

Unser Opa Walter Lützelberger hat die Firma LÜTZELBERGER im Jahre 1934 ins Leben gerufen. Er wurde 1911 in Oberwohlsbach geboren und lernte den Beruf Maler und Lackierer. 1937 legte er die Meisterprüfung als Maler bei der Handwerkskammer Coburg ab. V.l. Gerhard Lützelberger, Anna Lützelberger, Walter Lützelberger und Klaus Lützelberger.

Das oberste Ziel von Walter Lützelberger war Qualität,
Fleiß und Freundlichkeit den Kunden gegenüber

 

Nachdem Walter Lützelberger immer mehr Verantwortung in die Hände seiner Söhne gab, entschloss er sich 1981 in den wohlverdienten Ruhestand zu treten. Gerhard und Klaus Lützelberger führten die Firma weiter, die Aufträge vermehrten
sich, die Mitarbeiter wuchsen. Der Aufbau einer Firma in den Kriegsjahren war sicherlich nicht einfach. Doch auch in dieser schweren Zeit blieb die Firma LÜTZELBERGER was sie heute noch ist.
Auch die Gene der Familie Lützelberger haben Durchhaltevermögen bewiesen. Die Söhne Gerhard und Klaus traten in die Fußstapfen ihres Vaters Walter. Gerhard Lützelberger legte 1959 seine Prüfung als Maler- und Lackierermeister in München ab. Klaus Lützelberger legte 1975 seine Prüfung ebenfalls als Maler- und Lackierermeister mit Techniker in München ab.

 

 


 

Heute

Nun sind viele Jahre vergangen und die nächste Generation hat ebenfalls die Gene der Lützelbergers abbekommen:

Tina Lützelberger

Meisterprüfung als Maler und Lackiererin,
abgelegt in Bayreuth 1998

Nadja Lützelberger

Betriebswirtin des Handwerks,
abgelegt in Bayreuth 2003

Julia Lützelberger

Meisterprüfung als Maler und Lackiererin,
abgelegt in Nürnberg 2006

Auch wir sind in die Fußstapfen getreten, wie es sich für die Lützelbergers so gehört. Damals wie heute, steht für uns Qualität, Fleiß und Freundlichkeit dem Kunden gegenüber an oberster Stelle. Unsere langjährigen und vertrauensvollen Mitarbeiter werden ständig weiter geschult und erlernen für uns neue Techniken und Wandgestaltungen.